LipoExpert – Ihre chirurgische Fachklinik für die Lipödem Behandlung

Die Lipödem-Behandlung bei LipoExpert in Köln

 

Die einzige Möglichkeit zur erfolgreichen Therapie des Lipödems ist die Absaugung des veränderten Fettgewebes.

Unser Konzept ist die fraxionierte maximale Absaugung des pathologischen Fettgewebes an der betroffenen Extremität zur maximalen Symptomreduktion. Unter dieser Grundprämisse beschränken sich unsere Absaugungen nicht auf Absaugmengen bis 5000 ml, sondern können auch dadrüber liegen. Da es keinen speziellen Test für die Diagnosestellung gibt, erfolgt die Diagnostik des Lipödems durch erfahrene Phlebologen (Venenarzt), Gefäßspezialisten, Lymphologen oder Plastische Chirurgen.

Wir postulieren, dass bei Absaugungen des Lipödems eine Entfernung des pathologischen Fettgewebes in verschiedenen Ebenen notwendig ist. Es wird angenommen, dass die Häufigkeit des Lipödems zwischen 6,5-18,8 % in der Gesamtbevölkerung beträgt und bis zu jede zehnte Frau unter krankhaft dicken Beinen leidet. In einem fortgeschrittenen Stadium treten bei 80 % der Patienten auch Beschwerden an den Armen auf. Deshalb erfolgt die Behandlung bei LipoExpert in drei Schritten:

1. Schritt:   Absaugung der Beine außen
2. Schritt:   Absaugung der gesamten Arme
3. Schritt:   Absaugung der Beine innen

Auf eine zirkuläre Absaugung der Beine in einem Eingriff sollte aus unserer Sicht verzichtet werden.

An unserer Klinik präsentieren sich die Patientin häufig mit der typischen frustranen Anamnese. Sie haben mehrere enttäuschende Diäten in der Vergangenheit ausprobiert, da das Lipödem bekanntermaßen eine diätresistente Erkrankung ist. Wir empfehlen den Patienten deshalb bis zur Operation lediglich das Gewicht zu halten, sofern der aktuelle BMI (body mass index) innerhalb der Obergrenze von weniger als 32 (kg/m²) liegt.

Auch in Stadium I sollte eine vorzeitige Behandlung des Lipödems mittels PAL durchgeführt werden, da ansonsten jahrelange Therapiekosten für manuelle Lymphdrainage (MLD) und komplexe physikalische Entstauungstherapie (KPE) auf die Krankenkassen und den Patienten zukommen.

 

Operative Lipödem Therapieoptionen

 

  • Fraktionierte (dreischrittige) tiefe Fettabsaugung (Liposuction) mittels der sogenannten elektro- mechanischen Vibrationstechnik (EMV) gleich im englisch sprachigen Raum PAL (power assisted liposuction).

  • 1. OP-Schritt: PAL nur an den Beinenaußenseiten (Ober– / Unterschenkel in Allgemeinnarkose).

  • 2. OP-Schritt: Nach vier Wochen mit MLD / KPRKL (mechanische Lymphdrainage und komplexe Kompressionskleidung). Nach vier Wochen mit den Liposomen mittels PAL an den kompletten Armen in Allgemeinnarkose.

  • 3. OP-Schritt: Nach weiteren vier Wochen mit MLD und KPRKL Liposuction mit PAL an den Beininnenseiten (Ober– / Unterschenkel komplett!) Wieder erneut vier Wochen begleitende MLD / KPRKL.

Begleitende manuelle Lymphdrainage (MLD) sowie die essentielle Kompressionskleidung für vier Wochen, dabei wichtig ist:

Woche 1:             4 mal MLD + 24h Kompressionskleidung

Woche 2:             3 mal MLD + 24h Kompressionskleidung

Woche 3:             2 mal MLD + 12h Kompressionskleidung

Woche 4:             1 mal MLD + 12h Kompressionskleidung

 

Sowohl die MLD als auch die KPRKL sollten anschließend nicht länger als vier Wochen getragen werden. Die Begrenzung auf den Zeitraum von vier Wochen dient dazu, damit das Lymphgefäßsystem im Fettgewebe mit seinen kleinen Gefäßmuskeln wieder lernt die Gefäßflüssigkeit zu transportieren.

 

Jetzt einen Beratungstermin vereinbaren

Sie möchten sich gerne persönlich und unverbindlich für eine Lipödem-Operation in Köln beraten lassen?
Dann kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter +49 (0)221 – 888 222 300 oder vereinbaren Sie direkt einen Online Termin bei LipoExpert. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Die Nachsorge nach der Lipödem Operation

Postoperative Nachsorgen bei der Lipödem-Behandlung führen wir in unserer Klinik als kurz stationären Aufenthalt mit einer Übernachtung durch. Bei einer unauffälligen postoperativern Kontrolle, kann eine Entlassung stattfinden. Essenziell wichtig für einen guten Erfolg ist die frühe Mobilisierung unserer Patientinnen. Dies erfolgt im Optimalfall am Operationstag. Ab dem ersten postoperativen Tag erlauben wir unseren Patienten, dass sie schon mit klarem Wasse duschenr. Ab dem ersten postoperativen Tag erfolgt eine Woche tägliche manuelle Lymphdrainage. Als Intervall bis zum nächsten Eingriff empfehlen wir einen Zeitraum von mindestens vier Wochen.

Körperliche Bewegung zur Förderung der positiven Gesamtentwicklung und der nachhaltigen ästhetischen Verbesserung ist ausdrücklich zu empfehlen!

Mit der tiefen radikalen Fettabsaugung ist das Lipödem als Erkrankung eliminiert und Sie und Ihr Selbstwertgefühl gepaart mit Schmerzfreiheit und neuer Lebensfreude mit mehr Lebensqualität werden gestärkt!

Ihre Körperästhetik wird verbessert und Sie fühlen sich wieder “wohl“ in “Ihrer Haut“ sowie auch Ihr Spiegelbild.

Fotografien von Corinna Hansen-Krewer Soul Feelings Fotografie – Stadium 1-3

Die OP-Technik bei LipoExpert in Köln

Was bedeutet die PAL-Technik beim Lipödem?

Die PAL-Technik bedeutet Power-Assisted-Liposuction und ist eine Fettabsaugung mittels Vibrationskanülen. Hierdurch werden Fettgewebszellen gelöst und eine größere Menge des betroffenen Fettgewebes kann im Verhältnis zur normalen Technik abgesaugt werden.

Bei dem von uns favorisierten Konzept ist es zwingend erforderlich, möglichst viel von dem pathologisch veränderten Fettgewebe zu entfernen. Deshalb ist die Frage, ob die Fettabsaugung in Lokalanästhesie oder in einem leichten Dämmerschlaf/Vollnarkose erfolgen sollte, leicht zu beantworten. In einem leichten Dämmerschlaf/Vollnarkose lassen sich die veränderten Fettgewebezellen besser und effektiver entfernen. Dies führt in unseren Händen zum besseren Erfolgen.

Zusätzlich können die Operationszeiten durch den leichten Dämmerschlaf / Vollnarkose deutlich kürzer gehalten werden (unter 2 Stunden) als beim Vorgehen mit TLA (Tumeszens-Lokalanästhesie), was die Belastung für den Patienten deutlich reduziert.

Behandlungsmöglichkeiten für die Lipödem-Krankheit

  • Zur Linderung der Schmerzen und zur Unterstützung der Spannungsgefühle, können Sie Kompressionsmieder tragen. Diese müssen aber dauerhaft getragen werden und halten die Krankheit nicht auf.

  • Maschinellen Lymphdrainagen sind eine gute Ergänzung der konservativen Behandlungsmaßnahmen und führen dazu den gehinderten Lymphabfluss zu unterstützen

Ein Fortschreiten der Lipödem – Krankheit verhindern diese beide Behandlungsmethoden leider nicht. So bleiben diese Behandlungen auf Dauer ohne Erfolg.

Jetzt Anrufen